Newsarchiv

 

Wasserhinkelfasenachter sind Vizemeister im Fußball

2018

Die Lämerscher Wasserhinkel Fasenachter haben mit einer Mannschaft an der Dorfmeisterschaft des FC Leimersheim teilgenommen. Hierbei konnte das Team der Fasenachter mit dem sensationellen zweiten Platz als Vizemeister abschneiden.

In der Fasenachter-Mannschaft spielten:
Alex Blasius, Christian Krumm, Fabian Rahn, Felix Schuster, Frank Ochsenreither, Julian Pollini, Marco Lacher, Robin Wolff, Roland Ziemer, Christian Laveuve und Jochen Christ.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an unsere Spieler sowie auch herzlichen Dank an die Ausrichter, den FC Leimersheim für eine gelungene Veranstaltung.

Challenge accepted – und noch ein Helferfest dazu

2018

Die Lämerscher Waserhinkel Fasenachter hatten eine Herausforderung (neudeutsch: Challenge) der Faschingsfreunde aus Hördt bekommen. Wetten dass wir es nicht schaffen, 30 Fasenachter mit 30 Bratwürsten, 30 Sekt oder Bier und dem Vorstand bei einem Bad im kalten Wasser zu organisieren?

Dass die Wette gewonnen wurde, sehen wir auf dem Bild. Und vorbereitend wurde am Spielplatz die Fahne am Piratenschiff gehisst.

Das Ganze war aber nur eine Nebenerscheinung bei der Hauptattraktion des Abends: Dem Fest für die Helfer und Mitwirkenden. Über 200 Mitwirkende und Helfer waren bei der Kampagne dabei. Wir bedanken uns sehr herzlich durch ein leckeres Buffet der Metzgerei Martin. So folgten ca. 80 Personen der Einladung zum geselligen Beisammensein, das sich bis in die nächtlichen Stunden erstreckte. Und ganz alkoholfrei war es auch nicht. Und das ist auch nicht angesagt und nicht Bestandteil einer Wette.

Apropos Wette: Wetten, dass das neue Motto 2019 auch außergewöhnlich ist? Wir wollen es hier verraten:
Das Wasserhinkel zeigt Humor,
im 1241 sten Geburtstagsjohr!!
Untertitel: Geschichten, Menschen, Sensationen!

Lasst Euch zur Umsetzung des Mottos überraschen.

Sommerfest der Wasserhinkelfasenachter

2018

Mit einem Sommerfest bedankten sich die Wasserhinkelfasenachter bei den Akteuren und Helfern und damit bei den wichtigsten Leuten der Kampagne. Zu Beginn erwartete die Wasserhinkelfasenachter eine außergewöhnliche Aufgabe. Von den Faschingsfreunden der KG „Benserobber“ Hördt wurden die Leimersheimer zu einer Challenge herausgefordert. Sie mussten mehr als 30 Leute zusammen bekommen, die eine Bratwurst aßen und dazu ein Bier (Herren) oder einen Sekt (Damen) tranken. Mit rund 50 Personen hatten die Lämerscher Wasserhinkelfasenachter diese Challenge deutlich gewonnen und in einem Video dokumentiert.

Nach dieser traditionellen pfälzischen Vesper als „Vorspeise“ durften sich die Fasenachter am köstlichen Grillbuffet des Partyservice Martin laben und verbrachten einen schönen Abend bei anregenden Gesprächen. Der Vorsitzende Michael Huber bedankte sich bei den vielen Anwesenden für ihr Mitwirken zum Gelingen der Kampagne.

3. Platz bei den Highland Games

2018

Die Lämerscher Wasserhinkel Fasenachter haben mit einer Amateurmannschaft aus "gstandnen Mannsbildern" (Frank Ochsenreither, Marco Lacher, Eric Schweizer, Joachim Eitel und Heinz Pollini als Mentalcoach) an den 3. Highland Games der Highlander der Rheinebene in Leimersheim teil genommen. Hierbei konnte das Team dank ihrem großen Team-Spirit mit einem guten 3. Platz abschneiden - dafür Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer sowie auch Herzlichen Dank an die Ausrichter, die Highlander der Rheinebne für eine tolle Veranstaltung.

Ritterabend: 10 goldene Wasserhinkel verliehen

2018

Am Freitag, 20. Januar fand der traditionelle Kameradschaftsabend der Lämerscher Wasserhinkelfasenachter statt. Alljährlich treffen sich die Fasenachter um sich auf die Kampagne einzustimmen und gemeinsam zu feiern. Hierzu trafen sie sich erstmals in der schon fasenachtlich geschmückten Sport- und Freizeithalle. Zu Beginn gab es leckere Pfalz- und Hamburger damit sich alle für das bevorstehende Programm und für einen langen Abend stärken konnten. Anschließend wurde auch schon aus guter Tradition die Verleihung des Verdienstordens, dem goldenen Wasserhinkel, für 11 Jahre aktive Arbeit beim Faschingsausschuss durchgeführt. Den Verdienstorden bekamen in diesem Jahr Tanja Dreyer, Ursula Glaser, Katharina Mika, Petra und Michael Jedral, Nathalie und Thorsten Dietz, Dieter Christ, Petra Dannenmaier und Simone Dannenmaier. Die Vorsitzenden Michael Huber und Heinz Pollini wurden dabei vom neuen Prinzenpaar Klara I. und Jochen I. tatkräftig unterstützt.

Viel Beifall erhielt Angelika Jefferson für ihren närrischen Auftritt. Zu später Stunde wurde der Abend durch ein ebenfalls leckeres Kuchenbuffet gekrönt.

Die Wasserhinkelfasenachter möchten sich bei allen bedanken, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Die Fasenachter können auch Fußball

2017

Die Lämerscher Wasserhinkel-Fasenachter haben bei der Dorfmeisterschaft des Fußballclubs Leimersheim nach hartem Kampf den ersten Platz errungen und sind damit Dorfmeister. Beim Fußball-Boule errangen die Fasenachter drei Siege, mussten aber eine Niederlage und ein Untentschieden hinnehmen. Beim Fußballtennis und Elfmeterschießen entschieden sie alle Vergleiche für sich. Zum Schluss hat eine vier Punkte bessere Tordifferenz gereicht, den Wettbewerb für die Wasserhinkel zu entscheiden.

Danke an den FCL für die Ausrichtung dieses Turniers.

Herzlichen Glückwunsch, an das erfolgreiche Team der Wasserhinkel-Fasenachter: Fabian Rahn, Alex Blasius, Julian Pollini, Marcel Weber und Frank Ochsenreiter.

Wasserhinkelfasenachter erreichen 2. Platz bei den Highland Games

2017

Die Lämerscher Wasserhinkelfasenachter haben mit der Amateurmannschaft Mac Ex-Prinzen – Marco Lacher, Frank Ochsenreither, Heinz Pollini und Eric Schweizer - an den 2. Highland Games der Highlander der Rheinebene e.V. in Leimersheim teilgenommen. Hierbei konnte das Team den hervorragenden 2. Platz erringen. Dafür herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer sowie an die Ausrichter der Highlander der Rheinebene für eine tolle Veranstaltung.

Die Wasserhinkel-Fasenachter beim Anpacken

2017

Bauaktion Spielplatz "Am Fischmal"
Am 8. April, fanden sich erneut Leimersheimer Bürgerinnen und Bürger zusammen, dieses Mal u.a. eine Gruppe der Lämerscher Wasserhinkel Fasenachter, um bei der zweiten Bauaktion am neuen Spielplatz südlich der Sport- und Freizeithalle mitzuhelfen. Dabei wurden beim Treibholzgestöber weitere Stämme und beim Bootssteg Querseile ergänzt. Angeleitet von Dieter Händel (inspirito Klingenmünster) verkleideten andere Helfer den Schiffsrumpf weiter mit Brettern. Parallel dazu wurde durch Hr. Pfadt (Kieswerk Pfadt Leimersheim) den ganzen Vormittag bis in den Nachmittag hinein Fallschutz-Kies herbei gefahren (insgesamt 8x!), so dass die anderen Helfer mit dem Verteilen des Fallschutzbelags in der Baugrube beschäftigt waren. Vorher musste Vlies zugeschnitten und auf dem Schotter, den die Bauhofmitarbeiter unter der Woche in der Baugrube verteilt hatten, ausgelegt werden. In der Mittagspause wurde die Helfergruppe von Müllers Restaurant wunderbar verköstigt. Danach ging es gestärkt und ausgeruht wieder ans Werk: es wurden Bretter und Pfosten geschliffen, Fenster in den Schiffsrumpf geschnitten, ein Kletternetz und ein Seil als Reling befestigt, Holzklötze als Klettergriffe an den Schiffsrumpf und auf das Schiffsdeck geschraubt und vor allem wieder Kies gefahren, abgeladen und mit Schaufeln und Rechen verteilt. Insgesamt waren bei dieser Bauaktion 2 Jugendliche, 4 Frauen und ca. 10 Männer im Einsatz.

Besuch der Grundschule und des KIGA durch das Wasserhinkelprinenpaar

2017

Das Lämerscher Wasserhinkelprinzenpaar Prinzessin Kathrin I und Prinz Michael IV ließen es sich nicht nehmen trotz der vielen Termine am letzten Freitag die jüngsten Fasenachter der Gemeinde zu besuchen. Zuerst besucht das Prinzenpaar den Kindergarten. Die Leiterin des Kindergartens Fr. Brunner begrüßte herzlich das Prinzenpaar. Die kleinen Fasenachter waren schon sehr aufgeregt und freuten sich riesig über den hohen und närrischen Besuch und es wurde fröhlich getanzt und gesungen. Danach wurde das Prinzenpaar von den Schülern der Grundschule abgeholt und es ging in einer großen Polonaise in die Schule wo sie von Fr.Schröffel begrüßt wurden und stellten sich dort den Grundschülern vor. Es wurde in jedem Klassensaal für das Prinzenpaar etwas vorgeführt. Für das Prinzenpaar ließen die Kinder eine närrische Rakete steigen. Natürlich umringten alle kleinen Prinzessinnen unsere Prinzessin Kathrin und alle wollen einmal so eine hübsche Faschingsprinzessin sein. Ein schöner Vormittag ging zu Ende der vor allem für die kleinen Fasenachtern der Grundschule und des Kindergartens viel Freude bereitet hat. Das Prinzenpaar bedankt sich bei den jeweiligen Leiterinnen für die Möglichkeit des Besuchs mit einem dankbaren närrischen Helau.

Standartenweihe der Lämerscher Wasserhinkelfasenachter

2017

Am Faschingssamstag fand der seit vielen Jahren durchgeführte Mundartgottesdienst in der gut besuchten Kirche St.Gertrud statt. In diesem Jahr gab es noch ein weiteres Ereignis. Die Lämerscher Wasserhinkelfasenachter haben sich dazu entschlossen eine Vereinsstandarte anzuschaffen. Nachdem diese kurz vor der Kampagne geliefert wurde konnte sie bei den Veranstaltungen der Kampagne 2017 präsentiert werden. Wie es guter Brauch ist sollte die Standarte auch den kirchlichen Segen erhalten und Herr Pfarrer Kolb hatte der Anfrage auch gleich zugestimmt. Am Ende des Mundartgottesdienstes erhielt die Standarte den kirchlichen Segen durch Herrn Pfarrer Kolb nachdem der Vorsitzende der Wasserhinkelfasenachter einige einleitende Worte gesprochen hatte. Im Anschluss fand der auch schon traditionelle Sektumtrunk vor der Kirche statt. Zahlreiche Besucher des Gottesdienstes blieben noch zu einem Glas Sekt und einem Brezel. Die Wasserhinkelfasenachter möchten sich bei Herrn Pfarrer Kolb für den kirchlichen Segen bedanken und allen die den Gottesdienst so schön gestaltet haben. Im Frühjahr wird die Standarte der Lämerscher Wasserhinkelfasenachter bei einem kleinen Empfang auch offiziell in die Vereinswelt eingeführt.

Kameradschaftsabend der Wasserhinkelfasenachter

2017

Am Samstag, den 21. Januar fand der traditionelle Kameradschaftsabend der Lämerscher Wasserhinkelfasenachter im Bürgerhaus statt. Alljährlich treffen sich die Fasenachter um sich auf die Kampagne einzustimmen und gemeinsam zu feiern. Das diesjährige Motto der Lämerscher Fasenacht lautet: Vom Arzt bis zum Zimmermann, das Wasserhinkel zeigt was es kann. Zu Beginn gab es ein leckeres Buffet damit sich alle für das bevorstehende Programm und für einen langen Abend stärken konnten. Anschließend erfolgten einige närrische Auftritte, welche passend zum Motto waren, um den Abend kurzweilig zu gestalten.

Dem Motto entsprechend wurde das aus dem TV bekannt Ratespiel: Was bin ich, durchgeführt, die Moderation übernahm Isabell Boltz und Julia Schwab. Des Weitern wurden 2 Büttenreden von Anna Wolf und Maximilian Huber sowie von Angelika Geiger präsentiert. Dazwischen wurde auch schon aus guter Tradition die Verleihung des Verdienstordens, dem goldenen Wasserhinkel, für 11 Jahre aktive Arbeit beim Faschingsausschuss durchgeführt. Den Verdienstorden bekamen dieses Jahr Christian Gebhart, die Verleihung an Tanja Dreyer wird nachgeholt. Der Abschluß des Abends wurde gekrönt durch ein ebenfalls leckeres Kuchenbuffet welches von den Fasenachtern gespendet wurde. Zum Schluß möchten sich die Wasserhinkelfasenachter bei allen bedanken die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Spende für Sanierung der Kulturkreishalle

2015 - Beim 2. Leimersheimer Oktoberfest übergaben die Lämerscher Wasserhinkelfasenachter an den Kulturkreisvorsitzenden Michael Huber einen Scheck über 1.111,11 Euro für die anstehende Sanierung der Kulturkreishalle.

Offizielle Scheckübergabe von den Lämerscher Wasserhinkel Fasenachtern an den Kulturkreis Leimersheim - vertreten durch Michael Huber und Heinz Pollini sowie ein Teil der Vorstandschaft der Lämerscher Wasserhinkel.
Übergeben wurde eine Spende in Höhe von 1111,11 € die der Sanierung der in die "Jahre" gekommenen Kulturkreishalle dienen soll, damit in Zukunft die Besucher "nicht im Regen stehen". Möglich wurde diese Spende auch nur dank sehr engagierten Mitarbeitern, Akteuren und Helfern bei den Fasenachtern und letztendlich auch durch unsere Gäste die es genießen ein anspruchsvolles Programm und/oder schöne Bälle in Leimersheim bei den Veranstaltungen der Lämerscher Wasserhinkel Fasenacht zu erleben.

Fussball-Dorfmeisterschaft

2015

Bei der Fussball-Dorfmeisterschaft in Leimersheim haben die Wasserhinkel-Fsenachter bewiesen, dass man mit Füßen auch mehr als Tanzen kann. Bei 17 Teilnehmern gelang der Gruppe des Faschingsausschusses der hervorragende dritte Platz! Und das nächste Mal greifen wir nach dem Titel.

Ehrungen für verdiente Fasenachter

2015 - Traditionell stimmen sich die Wasserhinkelfasenachter mit dem geselligen Ritterabend auf die heiße Phase der Kampagne ein, so auch in der aktuellen „Europa-Kampagne“. Schon beim Sektempfang, beim köstlichen warmen Buffet und immer wieder „zwischendurch“ ergaben sich Gelegenheiten zu anregenden Gesprächen.

Aber auch einige Programmpunkte bereicherten den Abend. Nachdem der damalige Kuhardter Gäsemelger Felix mit seinem Gesang drauf und dran war, den zeitlichen Rahmen unserer Prunksitzung zu sprengen, sah sich Michael Jedral veranlasst, ihn in einer Gesangsnummer zu parodieren. Sportlich ging es im Sketch von Angelika Jefferson und Heinz Pollini zur Sache. Ein Quiz über Europa und eine Schätzfrage sorgten für Kurzweil.

Der Ritterabend ist auch ein Anlass, für Dankesworte. Einen besonderen Dank und kleine Präsente bekamen Eleonore und Michael Brand sowie Stefanie und Frank Hasewinkel, die die Bar bei unseren Veranstaltungen über viele Jahre geprägt haben. Franz Laveuve wurde gedankt, weil er sich schon viele Jahre der wenig begehrten Aufgabe der Müllentsorgung annimmt.

Der eigentliche Verdienstorden der Wasserhinkelfasenacht ist das Goldene Wasserhinkel, das Mitglieder für mindestens elfjährige aktive Mitwirkung erhalten. Mit dem Goldenen Wasserhinkel wurden ausgezeichnet: Die aktuelle Prinzessin Laura Ochsenreither, die Prinzessin des Vorjahres Alisha Gebhardt und Christian Laveuve. Sarah Geiger bekommt die Auszeichnung nachgereicht.

Unterstützung des regionalen Fasching durch Südpfalz-Tourismus VG Rülzheim

2015

Die Faschingsvereine aus Hördt, Kuhardt, Rülzheim und Leimersheim erhielten vom Tourismusverein der Verbandsgemeinde angefertigte Werbemittel für die Faschingskampagne 2015 (siehe Foto). „Die Faschingsveranstaltungen unserer Verbandsgemeinde sind mittlerweile über die Verbandsgemeindegrenzen hinaus bekannt und freuen sich auf Besucher aus nah und fern. Die Fastnacht nimmt als „fünfte Jahreszeit" einen bedeutenden Platz im Festkalender der Verbandsgemeinde ein. Um die Tradition der Fastnacht weiterhin für die Besucher erlebbar zu machen bereiten die engagierten Faschingsvereine zahlreiche Prunksitzungen und Faschingsbälle vor. Auch die Jugendarbeit der Vereine ist beispielhaft. Deshalb möchte der Tourismusverein auch finanziell die Faschingskampagne in diesem Jahr unterstützen, denn Veranstaltungen prägen auch das Image unserer Region", sagte Verbandsbürgermeister Matthias Schardt. Wir möchten uns Herzlichst bedanken für die Unterstützung durch den Südpfalz-Tourismus VG Rülzheim.

Foto von links: Andreas Eiswirth/Vorsitzender Faschingskomitee Kuhardt, Diana Danz/Südpfalz-Tourismus, Kuhrder Gäsemälger Claudia I./Kuhardt , Petra Becker/Geschäftsführerin Tourismusverein, Matthias Schardt/Verbandsbürgermeister & 1. Vorsitzender Südpfalz-Tourismus VG Rülzheim, Yvonne Tüllmann/Vorsitzende Karnevalverein Rülzheim, Heinz Pollini/stellv. Vorsitzender Faschingsausschuss Leimersheim, Waldfried Heid/ Vorsitzender Karnevalverein Hördt

ganzen Artikel lesen ...

Nachdem die Ehrengäste willkommen geheißen waren, bekommen die Wasserhinkel contra vor heimischer Kulisse. Die Kuhardter Geiß Katrin Boltz streitet in einem Überraschungsauftritt mit Patrick Schardt über Prinzenpaar und Gäsemelker, Wasserhinkel und Panzertauben. Nach der Stimmungsrunde der Sitzungskapelle des Musikvereins erzählt die Kindertrachtengruppe die Geschichte von Harry Potter, einstudiert von Nadine Drafz. Haben die Ex-Prinzessinen früher noch für die Aufnahme in den Elferrat demonstriert, wollen sie heute gar nicht mehr in den mittelalterlichen Haufen. Mit einer Stunksitzung ziehen sie ihr eigenes Ding durch, mit dem Sexyrat, einer Prinzessin, die keinen Prinz benötigt, weil sie eine „Gosch fer zwää“ hat, Sketchen, Gardetanz und Showeinlagen. Letzteres um die Schließung einer Traditionsbäckerei mit „Skandal um Mary“. In einem Kahn schippern die Angler des ASV, darunter Prinz Marco, über das Fischbel und philosophieren über Leimersheim und das Leben. Dabei glossieren die das Begegnungsfest und den Pamina-Zuschuss, steuern aber auch die Topacts des Musikprogramms bei. Die Prinzengarde, unter der Leitung von Klara Christ, lässt zum Abschluss der ersten Hälfte die Bühne beben.

Die zweite Halbzeit der Prunksitzung eröffnet des Fischbelcores, die Sänger von Gesang- und Musikverein unter der Leitung von Thomas Greiner. Die anschauliche Glossierung der menschlichen Druckluftproblematik erheitert das Publikum. Die Sänger warnen, dass Lämersche im Kiestagebau versinke und jede freie Fläche „zugeknallt“ wird. Den Menschen halten sie den Spiegel vor, indem sie erkennen, dass sich jeder als Fachmann für alles hält, ohne zu Hinterfragen, was man selbst kann. Stimmgewaltig leiten sie die zweite Stimmungsrunde mit Rhein- und Weinliedern an. Als Germane bemängelt Christian Gebhart, dass es keine richtigen Männer mehr gibt. Er würde Matthias Schardt nach Berlin schicken, dann zähle wieder „Made in Germany“. Mit einer täglichen Wildsau statt Smoothies, gäbe es Prachtkerle wie die Highlander der Rheinebene oder Prinz Marco. Letztendlich muss er eingestehen, dass seine Frau Alisha Chef im Haus ist. Die große Showtanzgruppe begeistert als Rockband mit ihren Groupies. Die Fischbelrocker unter der Leitung von Sarah Geiger, dürfen die Bühne nicht ohne eine Zugabe verlassen. Anhand von Posts in den sozialen Medien zappen sich die Messdiener in aktuelle Geschichten. Sie verraten die Pläne von „Kessel“, der nach „#coolhardt“ gezogen ist, um dort Bürgermeister zu werden. Pfarrer Deleep Allam glänzte in einer pfälzischen Büttenrede. Das Dorffest mit vier Tagen Party und tausenden von Gästen wird praktisch wie das Geburtstagsfest von „Schoppe“, stellen die Messdiener fest. Die Geschäftsschließungen karikieren sie mit dem Einblick ins Altersheim der ehemaligen Inhaber. Eine Konstante in der wechselvollen Geschichte Leimersheims scheinen die Schnaken zu sein. Die Gruppe Aqua Gallina unter der Leitung von Sabine Wettstein setzt die kleinen, nicht ausrottbaren Plagegeister tänzerisch um.

Der absolute Stimmungsmacher ist natürlich wieder Matthias Schardt, der als Schlagerstar „Schmidtchen Schleicher“ mit fast originalgetreuem holländischen Akzent das Publikum im Sturm erobert. Er rechnet humoristisch mit den Brandschutzgutachtern ab und fordert, dass das Geld besser für die Pfleger und andere sinnvolle Zwecke investiert werden solle und bietet die Anleitung, wie die Fasenacht datenschutzsicher wird. Er zeigt auf, dass die Leute in sozialen Medien ihr Leben offen legen, aber Bedenken haben, der Schule ihrer Kinder die Telefonnummer zu überlassen. Während des Beitrags driftet Schardts Stimme immer wieder ab, so dass ein Salbeibonbon eine unerwartete Gastrolle bekam. Was den Beitrag rettete, war aber eine ganz andere „Medizin“: Die spontan vom Kuhardter Gäsemelker verabreichte „Gäsemilch“. Vor dem Finale setzt die Trachtengruppe des Förderkreises für Heimat- und Brauchtumspflege mit seinem Maskenball ein tänzerisches Ausrufezeichen.

Wasserhinkel-Fasenachter erreichen Platz 3 bei der Fußball-Dorfmeisterschaft

2014 - Mit viel Enthusiasmus ist die Mannschaft der Wasserhinkel-Fasenachter in die Dorfmeisterschaft im Fußball gestartet. Zunächst sah es so aus, als könnten die Fasenachter den Siegerpokal verteidigen und zum dritten Mal in Folge den Dorfmeistertitel erringen.

Im Halbfinale jedoch mussten sich die Fasenachter dem Team des Tennisclubs knapp geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 gegen das Team „Chefs Gästezimmer“ konnten die Wasserhinkel-Fasenachter wiederum für sich entscheiden.
Die Vorstandschaft bedankt sich bei den Spielerinnen und Spielern Julia Schwab, Isabell Boltz, Julian Pollini, Jochen Christ, Joe Eitel, Roland Ziemer, Fabian Rahn, Robin Wolff, Marco Lacher und Florian Kessler und gratuliert zu dieser Spitzenleistung.

Die Wasserhinkelfasenachter stechen in See

2014 - Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön. So heißt es in einem Volkslied. Für eine schöne, lustige Bootstour muss man nicht unbedingt in ferne Länder reisen, es reicht, mit den Wasserhinkelfasenachtern zum Neupotzer Setzfeldsee zu fahren und an Bord des Römerschiffs „Lusoria Rhenana“ zu gehen.

Der Schiffsführer Alexander Ott wies die Fasenachter fachkundig und kurzweilig ein, wie man mit dem Nachbau des römischen Kriegsschiffs manövriert und brachte mit einigen interessanten Geschichten und Exponaten das Leben zur römischen Zeit am Oberrhein näher.

Die meisten der Teilnehmer hatten es sich trotz kurzer Regenschauer vor der Abfahrt nicht nehmen lassen, mit dem Fahrrad nach Neupotz zu fahren. Während der Fahrt mit der Lusoria Rhenana hatten die Fasenachter das Glück, dass das Wetter hielt.

Zum Mittagessen nach der Bootstour im Angelsportheim, dem geselligen Abschluss des Ausflugs, stießen einige weitere Wasserhinkelfasenachter hinzu.

Ehrungen für verdiente Fasenachter

2014

Mit dem geselligen Ritterabend stimmten sich die Wasserhinkelfasenachter auf den Endspurt ihrer Jubiläumskampagne ein. Nachdem die Gäste mit einem Glas „Hugo“ angestoßen hatten, wartete ein köstliches warmes Buffet auf die Fasenachter. Passend zum Après-Ski-Motto der Kampagne unterhielt die Theatergruppe Rülzheim mit einem Sketch mit der bayerischen „Institution“ des Engel Aloisius.

Der Ritterabend war ein passender Anlass, verdiente Fasenachter zu ehren. Das „Goldene Wasserhinkel“ ist der Verdienstorden der Lämerscher Fasenacht. Der Vorsitzender Michael Huber, assistiert von Prinz Christian I. und Prinzessin Alisha I., zeichneten die folgenden Personen mit dem goldenen Wasserhinkel aus: Kathrin Mühlbauer, Isabell Boltz, Klara Mika, Jennifer Zirker, Heinz Pollini, Sarah Geiger, Joachim Ziemer und Heike Wünschel. Das unterhaltsame Programm ließ noch genügend Zeit, für den geselligen Austausch.

Helferessen beim Faschingsausschuss

2013

Auch dieses Jahr, bei der erfolgreichen Kampagne 2013, waren wieder viele Akteure, Mitwirkende und Helfer auf und um die Bühne im Einsatz. Der Faschingsausschuss des Kulturkreises Leimersheim e.V. hatte alle eingeladen, um bei einem erstklassigen Buffet der Metzgerei Peter Martin die mühevolle Arbeit anzuerkennen. In der Freizeithalle am Sportplatz trafen sich die Helfer, um bei angenehmen Temperaturen den kulinarischen Köstlichkeiten, untermalt mit handfesten Getränken, zu frönen. Der Vorsitzende Michael Huber gab dabei neben einigen Dankesworten das Motto der kommenden Kampagne bekannt "Apres-Ski". Na, ob wir da nicht viele Experten in den Reihen haben?

Das Prinzenpaar war leider nur mit 49% vertreten, da die Prinzessin (die immer 1% mehr den Ausschlag gibt) - oh Sakrileg - nicht frei bekam. Wir gedachten ihrer und haben trotzdem alles leergegessen :-)

Dem Anwesenden Peter Martin wurde ein (gema-freies) Geburtstagsständchen gesungen. In fröhlicher Runde verbrachten die Teilnehmer so manche Stunde mit viel Gelächter und Spass. So lässt es sich aushalten!. (jed)

Fußballdorfmeisterschaft

2013

Eine tolle Leistung haben die 7 Spieler der Lämerscher Waserhinkelfasenacht und Friends bei der Fußballdorfmeisterschaft gezeigt. Bei dem als Menschen-Kicker XXL durchgeführten Turnier wurde die Mannschaft der Fasenachter Zweiter in der Gruppe A. Im Halbfinale hatten die „TGV Turner“ gegen die Fasenachter das Nachsehen. Im Finale gegen die“ Friedhofssträßler“ konnten sich die Fasenachter in einer nervenaufreibenden Begegnung durchsetzen und wurden Dorfmeister 2013. Insbesondere erwähnenswert ist, dass zum ersten Mal die amtierende Prinzessin Julia zu den Titelgewinnern gehört, weitere Mitspieler waren ihr Prinz Marco, Roland Ziemer, Julian Pollini, Robin Wolff, Fabian und Sebastian Rahn.


Der Vorsitzende des FC Leimersheim überreichte mit seinem ORGA-Team den Fasenachtern den neuen Wanderpokal. Die Vorstandschaft des Faschingsausschusses bedankt sich beim FC Leimersheim für die Durchführung dieses gelungenen Turniers und bei den Mitspielern für ihr tolles Engagement und gratuliert herzlich zum Titelgewinn.

Fleissige Helfer der Wasserhinkel-Fasenacht auch abseits der Bühne top

2013

In der Sport- und Freizeithalle ist noch nicht alle Arbeit getan - hier sehen wir unsere Elferräte Roland Ziemer, Harald Schweitzer und Alois Huber bei der Renovierung des Lagerraums - damit bei der nächsten Kampagne alles in neuem Glanz erstrahlt, auch und geradwenn es auf den ersten Blick nicht sichtbar ist. Danke an die begabten und fleissigen Hände - ohne Euch gehts einfach nicht!

Ehrungen für verdiente Fasenachter

2013

Mit dem geselligen Ritterabend stimmten sich die Wasserhinkelfasenachter auf den Endspurt ihrer Jubiläumskampagne ein. Nach dem Empfang mit Sekt und Caipirinha-Bowle wartete ein köstliches warmes Buffet auf die Fasenachter. Thomas Greiner stellte die von ihm getextete Hymne auf Leimersheim vor, bei der die Fasenachter schnell einstimmten und Zugaben forderten. Die neue Hymne wird auch bei den Prunksitzungen der Kampagne vorgestellt.

Ortsbürgermeister Matthias Schardt verlieh dem Sitzungspräsidenten Michael Huber die neue Amtskette. Der Ritterabend war ein passender Anlass, verdiente Fasenachter zu ehren. Das „Goldene Wasserhinkel“ ist der Verdienstorden der Lämerscher Fasenacht. Mit ihm werden Mitglieder ausgezeichnet, die mindestens elf aufeinanderfolgende Jahre aktiv dabei sind. Ausgezeichnet wurden: Joachim Eitel, Annette Heintz, Angelika Geiger, Peter Geiger, Elke Huber, Michael Ochsenreither, Melanie Ochsenreither, Yvonne Martin, Frank Ochsenreither, Marijana Ochsenreither, Ulrike Pollini und Sabine Wettstein.

ganzen Artikel lesen ...

Einige weitere Mitglieder, die zum Ritterabend verhindert waren, werden das Goldene Wasserhinkel zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Mit einem Präsent ehrte Michael Huber die Gründungsmitglieder, die noch dem Faschingsausschuss angehören. Dies sind Pirmin Schwab, Helmut Dörsam, Alfons Wolf, Pirmin Fischler, Alois Huber, Toni Schaaf, Werner Gehrlein, Gerhard Fleck und Paul Schardt. Verhindert war der langjährige Sitzungspräsident und Ehrenvorsitzende Friedrich Dörrler, dem die Ehrung nachgereicht wird. Paul Schardt unterhielt die Anwesenden mit mehreren Auftritten, bei denen er als Bänkelsänger einige Strophen aus verschiedenen Kampagnen und Auszüge aus Büttenreden der Anfangsjahre der Lämerscher Fasenacht zum Besten gab. Visuell wurde mit einer kurzen Bildpräsentationen an die einzelnen Kampagne erinnert. Die Bilder stammten aus dem Archiv des Fotozirkels, zusammengestellt hat sie Michael Jedral. Ds unterhaltsame Programm ließ noch genügend Zeit, für den geselligen Austausch. (zir)

Wasserhinkel on tour: Ausflug des Faschingsausschuss mit der Draisinenbahn

2012

Am 30.9., wie kann es anders sein, trafen wir in Bornheim bei der Draisinenbahn ein. Herrliches Wetter, nicht zu heiß, nicht zu kalt, liebe Leute, nicht zu jung, nicht zu alt.

Alle wollten fahren mit der Draisinenbahn, und jeder beweisen, was er kann. Dreißig Leute, alle gut gelaunt, so mancher an der Strecke, hat nicht schlecht gestaunt...

Aber halt, das ist keine Büttenrede, sondern ein Bericht ;-)

ganzen Artikel lesen ...

Also, 30 Leute aus Leimersheim und Filialen begaben sich am 30.9. nach Bornheim und strampelten in den Pedalen der Draisinenbahn. Entlang der schönen stillgelegten Bahnstrecke, gestärkt durch einen von Heinz Pollini und Co. vorbereiteten Sektempfang, ging es die ca. 15 km lange Strecke von Bornheim – Dreihof – Hochstadt – Zeiskam – Ober-, Mittel- und Unterlustadt nach Westheim an den Bahnhof. Dort war – genau rechtzeitig für die Kondition der Meisten – ein Büffet mit deftiger Stärkung vorbereitet. Die Sonne spielte mit, die Temperaturen war sehr angenehm und die Teilnehmer hatten richtig Spaß. Zumal sich auf der Strecke 11 Bahnübergänge befanden, die jedes mal bedient und passiert werden mussten. Dafür sorgten der Vorsitzende, der Prinz, Peter und Alois und die geduldigen Autofahrer, die halt mal warten mussten. Nach angeregtem Plausch und frisch gestärkt traten die Teilnehmer die Heimreise an. Die Frauen zeigten sich selbstverständlich emanzipiert und legten auch große Teile der Strecke am Pedal zurück, während sich die Männer auch mal kutschieren ließen. Ohne Murren. Das klappt sonst ja nicht immer. Unfallfrei und bestens gelaunt, aber auch sportlich gestählt und getrimmt, kam die Meute dann wieder am Nachmittag in Bornheim an und beendete den gelungenen Ausflug mit der Heimreise. Ob hier dann die Frauen oder Männer am Steuer waren, bleibt ein Geheimnis. Sicher ist, dass der Fahrer(in) nüchtern war. Da alles lustig und gesittet zuging, bot dieser Ausflug auch kein Material für die Kellner-Sangestruppe, die sich hoffentlich an anderen Vereinen und Gegebenheiten schadlos halten kann. (jed) Anbei noch ein paar Bilder vom Ausflug. Danke an Michael Huber für das Material.

Ritterabend

2012

Beim Ritterabend stimmten sich die Mitglieder des Faschingsausschusses auf den weiteren Verlauf der Kampagne ein. Viele waren entsprechend dem Motto der Kampagne „Auf Urlaubsfahrt geht in diesem Jahr, das Wasserhinkel samt der ganzen Narrenschar“ in lässiger Urlaubsbekleidung gekommen.

Natürlich waren auch Prinzessin Petra I. und Prinz Michael III. mit von der Partie. Prinz Michael lud gleich zu Beginn anlässlich seines Geburtstags zum Umtrunk.

Nach einem leckeren, reichhaltigen Menü unterhielt Gerda Reiß mit zwei witzigen Wort- und Gesangsbeiträgen, in einem weiteren Beitrag zog Harald Schweizer die Lacher auf seine Seite.

Patrick Schardt, Jochen Christ und Roland Ziemer wurden von den Vorsitzenden Michael Huber und Heinz Pollini sowie dem Prinzenpaar mit dem goldenen Wasserhinkel, dem Verdienstorden der Lämerscher Fasenacht, ausgezeichnet.
Mit einigen unterhaltsamen Spielen und angeregten Gesprächen ging der Kameradschaftsabend der Fasenachter bis tief in die Nacht.

Dorfmeisterschaft

2012

Sommerfest

2011

Als kleines Dankeschön für alle Helfer und Mitwirkende der Lämerscher Fasenacht und für die Helfer des Faschingsausschusses beim Schmugglerfestes wurde wie schon seit vielen Jahren ein Sommerfest veranstaltet. Der Faschingsausschuss hatte eingeladen und viele kamen! 100 Fasenachter verbrachten einige gesellige und lustige Stunden im Kreise der Wasserhinkelfasenachter. Der Höhepunkt des Abends war wieder das leckere Griffbuffet der Metzgerei Martin das große Begeisterung hervorrief. Anschließend wurden auch schon die ersten Ideen für die kommende Kampagne diskutiert.

Wer Lust und Interesse hat sich bei der Kulturkreisfasenacht einzubringen, kann sich beim 1. Vorsitzenden Huber Michael Tel. 77360 oder beim 2. Vorsitzenden Heinz Pollini Tel. 959383 informieren. Bald beginnen die Vorbereitungen für die kommende Kampagne die unter dem Motto steht: Auf Urlaubsfahrt geht in diesem Jahr, das Wasserhinkel samt der ganzen Narrenschar.

Herzlichen Dank nochmals für alle fleißigen Helfer die bei der Organisation des Sommerfesten mitgeholfen haben.

Päddl

2011

Hochzeit unseres Fasenachters und Sitzungspräsidenten Patrick Schardt mit Janette Reiter (jetzt Schardt)

Am Samstag, den 30.Juli heiratete Patrick Schardt, ein langjähriges und aktives Mitglied der Lämerscher Fasenacht.

Patrick und Janette gaben sich bei schönem Wetter in Selbach im idyllischem Murgtal das Ja-Wort. Patrick Schardt ist schon lange aktives Mitglied bei der Fasenacht. Er ist nicht nur Sitzungspräsident bei den Lämerscher Wasserhinkelprunksitzungen, er ist auch aktiv auf der Bühne bei vielen närrischen und lustigen Showbeiträgen in den letzten Jahren.

Und wie es sich für einen richtigen Fasenachter gehört, hat er seine Frau bei der Fasenacht kennen gelernt. Beim Hexenumzug 2004 hat er sich in eine Murgtaler Hexe „verguggt“ und sie hat ihn mit ihrem Liebeszauber gefangen. Die Lämerscher Fasenachter hoffen, daß Patrick trotz des langen Anfahrtsweges der Lämerscher Fasenacht treu bleibt.

Viele Mitglieder des Faschingsausschusses standen Spalier und gratulierten dem Hochzeitspaar und wünschten für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute und viel Helau. (zir)

Sänger-Dorfmeisterschaften

2011

Faschingsausschuß sehr erfolgreich!

Wir haben den 2. Platz bei den Vereinen mit unserer Ode "Roberto goes Wasserhinkel", will heißen: "Ein bißchen Spaß muß sein..." geholt.

Gratulation an die Meßdiener für den ersten Platz mit einem wirklich starken Beitrag. Der zweite Platz ging an den Faschingsausschuß mit seinem Lied: Ein bischen Spass muss sein, mit a-capella Bass und separater Hintergrundstimme.

Der gemischte Chor des Faschingsausschusses holte den 2. Platz in der Gesamtwertung, den 2. Platz beim Publikumspreis, den Sonderpreis für den höchsten Schwierigkeitsgrad und den Sonderpreis für den besten Dirigent.

Unser Dank gilt Thomas Greiner, der mit soooo viel Geduld aus uns bunt zusammengestelltem Haufen in so kurzer Zeit einen Klasse-Chor machte. (jed)

Fussball-Dorfmeisterschaft

2010

2.Platz für die Wasserhinkel-Fasenachter
Tja, wer hätte es gedacht - die Fasenachter können nicht nur feiern (unsere Kampagne), singen (2. Platz bei der Gesags-Dorfmeisterschaft), sondern auch fussballspielen :-)
Bei der Dorfmeisterschaft, ausgetragen durch den FC Leimersheim, konnte die Mannschaft von Trainer Christian Laveuve und Teamchef Heinz Pollini den zweiten Platz erreichen. Die Messdiener hatten halt Gottes Segen und konnten sich so im Finale gegen uns durchsetzen. Und wie es sich gehört, haben wir Frauen in unserem Team integriert. Mit dem höchsten Frauenanteil (da erblassen Managementetagen und Politiker vor Neid) zeigt sich unser Erfolg. Beim Fussball, wie auch im Faschingsausschuss. Das es zu dem zweiten Platz aber nur wegen der königlichen Unterstützung unseres Prinzen gereicht hat, ist übrigens ein Gerücht...

Sommerfest

2010

Mit einem Sommerfest bedankte sich der Faschingsausschuss bei den Aktiven der Lämerscher Wasserhinkelfasenacht für die Teilnahme an der erfolgreichen Kampagne 2010. Etwa 100 Fasenachter waren der Einladung gefolgt, labten sich an einem leckeren Grillbuffet der Metzgerei Martin und verbrachten einen schönen Abend. Der Vorsitzende des Faschingsausschusses kündigte zu diesem Anlass an, dass in der Kampagne 2011 das Festjahr im Mittelpunkt steht und die Akteure ihre Themen frei wählen können.

Ritterabend

2010

Zum Ritterabend, der Auftaktveranstaltung des Faschingsausschusses, kamen mehr als 70 Gäste. Geladen waren die Ausschussmitglieder samt Partner. Traditionell hielt der Vorsitzende Michael Huber eine kurze Rede, um dann das wirklich schmackhafte und reichhaltige Buffet freizugeben.

ganzen Artikel lesen ...

Nachdem die Teilnehmer gestärkt waren, folgte eine Tombola, bei der es nicht ganz ernst gemeinte Alltagshilfen zu gewinnen gab. Leider ist unser Geschichtswissenschaftler und Diplom-Hatzebeehler Günther Wünstel diesmal nicht mit seiner Bildungsdarbietung aufgetreten. Auch unser Nachwuchsstar Katharina Dannenmeier fehlte.

Dafür hatte der zweite Vorsitzende Heinz Pollini ein neues Ratequiz parat: Wer erkennt einige Mitglieder aufgrund eines Foto der (mehr oder weniger vorhandenen) Haarpracht von oben? Gar nicht so leicht... Trotzdem hatten wir eine erstaunlich hohe Trefferquote. Ob diese mit der zu dieser Stunde noch niedrigen Promillenquote zusammenhängt, ist nicht bekannt...

Der Diavortrag von dem "Bähnelausflug" zog dann weiterhin einige Lacher nach sich, da hier mit zunehmender Promillequote die Ausdrucksweisen der Fotografierten beeindruckender wurden ;-)

Und schon folgte ein weiteres Highlight: Der Karaoke-Wettbewerb. Auch etablierte Sänger wie Peter Geiger und Michael Jedral können nicht gewinnen, wenn sie den Text nicht kennen, und der PC mal wieder streikt. Dafür zeigten sich aber hoffnungsvolle Nachwuchstalente wie Frank "Robbie Williams" Schöneberger im Duett mit Elke "Nicole Kidman" Huber. Solistisch stimmsicher waren Annette Heintz und Petra Jedral-Birk. Diplom-Wünstel hat dann auch noch die Tonskala um die 50Hz herum überzeugend darbieten können. Und abschliessend folgte der Semiprofi-Auftritt: Eleonore Brandt und ihre hervorragende Darbietung aus Cats...

Fazit: DSDS go home --- we have the stars for the future...

Es folgte noch ein stimmungsvoller und vergnügter Ritterabend, der allen sicher in guter Erinnerung bleiben wird. Danke auch an Else Laveuve für das hervorragende "housekeeping".

Die Wasserhinkel Fasenachter

... sind zuständig für die Planung, Organisation und Durchführung von jährlich 5 Faschingsveranstaltungen. Neben dem Krönungsball als Auftakt-Veranstaltung zur jährlichen Kampagne sind dies 3 viel beachtete und mittlerweile weit über die Ortsgrenze hinaus bekannte Prunksitzungen sowie die Kinderfaschingsveranstaltungen am Fastnachts-Dienstag. Außerdem finden während der jeweiligen Faschingskampagne noch 2 weitere Ballveranstaltungen statt, bei denen 7 Vereine als Ausrichter fungieren.